Sie sind hier: Referenzprojekte » Amts- und Bürogebäude » BH Fürstenfeld

 

 

BH Fürstenfeld, Thermische Sanierung
8280 Fürstenfeld, Realschulstraße 1

Für einen kühlen Kopf

Die im Jahr 1962 errichtete Bezirkshauptmannschaft befand sich noch 2003, als sie an die LIG verkauft wurde, nahezu vollständig im Originalzustand aus der Errichtungszeit. Der Wärmeschutz entsprach natürlich keinesfalls den heutigen Anforderungen.
 
Ein steirischer Beitrag zum Greenbuilding-Programm der EU
 
Mit den Maßnahmen der thermischen Sanierung ist die Bezirkshauptmannschaft energietechnisch auf den Standard eines Niedrigenergiehauses gebracht worden. Eine Heizenergieeinsparung in Höhe von 42 % wurde erreicht.
 
Die bestehenden Fenster wurden aufgrund des Alters (ca. 14 Jahre) nicht ausgebaut, als thermische Verbesserung wurde die Ausbildung eines Kastenfensters gewählt. Das bestehende Fenster samt Parapet wurde erhalten, es wurde außen ein Rahmen mit Drehflügel und integriertem Sonnenschutz mit durchgehenden horizontalen Lamellen aufgesetzt.
 
Die Fassade wurde mit Vollwärmeschutz gedämmt. Die vorgesetzte Metallrahmenkonstruktion, die sich aus den vorgebauten Kastenfenstern und den verbindenden Lamellen ergibt, prägt das neue Erscheinungsbild der Bezirkshauptmannschaft.
 
Im Dachgeschoss wurde die problematische Dachkonstruktion rückgebaut und ein Flachdach ausgebildet.
 
Die Vorplatzgestaltung schuf mit einer „Streifenstruktur“ eine Entsprechung zum Stützenraster im Erdgeschoß der Bezirkshauptmannschaft und soll einen angemessenen Platz mit entsprechender räumlicher Zonierung bilden.
 
Baudaten 
NGF: 3.054 m2
Architekt: Arch. DI Josef Hohensinn
Bauzeit: Juni - November 2007
Investitionsvolumen: 1,07 Mio € (exkl. USt)
Baumeisterarbeiten: Heinrich-Bau GmbH, Fürstenfeld
Objektbetreuung LIG: Ing. Dorfer 
 
Wissenswert
Green Building Programm der EU
http://www.energyagency.at/(de)/projekte/greenbuilding.htm

Landesimmobilien-Gesellschaft mbH • A-8010 Graz, Wartingergasse 43 • Telefon ++43/316/679070 • E-Mail office@lig-stmk.at